Hunde in unserem Tierheim


Shedow
Rasse: Siberian Husky
Alter: geb. 22.1.2016

Hallo, ich bin Shedow!

ABGABEDATUM: 27.08.2018

ABGABEGRUND: Allergie/Probleme mit dem Baby
RASSE: Siberian Husky
GEBOREN: Januar 2016
GESCHLECHT: männlich
FELLFARBE: schwarz-weiß
KASTRIERT: nein
IMPFUNGEN: lt. ehem. Besitzer ja
CHIP: ja
GRÖSSE: ca. 53 cm
KURZBESCHREIBUNG: Shadow zeigt sich bei uns im Tierheim als sehr freundlicher Hundemann, er ist gutmütig, liebevoll, sehr intelligent, ausdauernd, kontaktfreudig und er MUSS unbedingt rassetypisch beschäftigt werden! Huskys sind Rudeltiere, wer sich zu wenig um ihn kümmert, ihn nicht genügend auslastet tut ihm nichts Gutes! Wird er nicht ausreichend beschäftigt, so wird er ruhelos und besonders leidet er, wenn sein Menschenrudel keine Zeit für ihn hat!
Wir betonen dies extra, denn was Shadow die letzten 2-3Wochen mitmachen musste, ist mehr als traurig! Er wurde von einem zum anderen weitergereicht, ohne Rücksicht auf seine Bedürfnisse! Immer wieder musste er sich neu eingewöhnen, hat keinen Halt in einem Rudel gefunden! Er benötigt unbedingt ausreichend Beschäftigung, er ist sehr clever und braucht daher ein interessantes und abwechslungsreiches Training! Auch dies hat ihm die letzte Zeit gefehlt... Dabei macht es unheimlich viel Freude mit ihm etwas zu unternehmen und je mehr man mit Shadow macht, umso enger bindet er sich an einen und man wird mit einem treuen Begleiter belohnt! Mit bereits älteren Kindern kommt Shadow gut zurecht, mit Rüden verträgt er sich je nach Sympathie, mit Hündinnen klappt es relativ gut. Alleine bleiben mag er nicht so gern ;) Und wenn er im Garten unbeaufsichtigt ist, kann es passieren, dass er über den Zaun springt und dabei seine nähere Gegend kurzzeitig auf eigene Faust erkundet.

Es war einmal ein kleiner Prinz, der aus dem fernen Leipzig in seine neue Heimat Bayern gereist kam. Kaum angekommen musste er seine Reise allerdings fortsetzen, da er dort nicht verbleiben konnte. Wiederum machte er sich auf den Weg, aber auch in seinem neuen Königreich war ihm das Glück nicht hold und wieder begab er sich auf Wanderschaft...

Es war einmal, damit beginnen alle Märchen und Märchen haben wir in Shadows Fall ausreichend gehört...

Besitzer/-in 1: Hat 2 Kinder und nicht genügend Zeit sich um Shadow zu kümmern. Deshalb wird ein neues Zuhause für den Huskymann gesucht.

Besitzer/ -in 2: Nimmt Shadow bei sich auf und stellt überraschend eine Allergie fest.

Besitzer/ -in 3: Hat Shadow in keinem guten Zustand übernommen und hat versucht ihn in die Familie zu integrieren. Sie hat ihm die Grundkommandos erst mal beigebracht, da er nichts konnte, als er zu ihr gekommen ist! 
Keine einzige Angabe die Besitzerin 2 gemacht hat stimmt!!! Shadow kann schwer alleine bleiben, er verträgt sich nicht mit allen Hunden und er dekoriert auch schon mal die Wohnung um, wenn es ihm richtig langweilig ist. Eigentlich verständlich, da sich ein Husky eben Beschäftigung sucht, wenn er diese nicht bekommt. 
Da man sich mit Shadow wirklich viel beschäftigen muss, er ist auch sehr lernbegierig und macht beim Training toll mit, konnte sie ihn nicht behalten, auch deswegen, weil er mit dem einjährigen Kind überfordert war.

Wir können nur sagen, dass Shadow ein ganz lieber und freundlicher Schatz ist. Er kann Sitz, Platz, geht problemlos an Joggern, Radfahrern oder Autos vorbei. Er geht auch sehr gut an der Leine, wenn er richtig geführt wird sogar bei Fuß. Im Moment kommt er mit anderen Hunden nicht so gut zurecht, wir hoffen aber, dass sich das mit Training verbessert.

Wir wünschen uns sehr, dass Shadow endlich ankommen darf, dass sein neues, erfahrenes Rudel ihn bei sich aufnimmt und er endlich die Chance bekommt, zeigen zu dürfen, was in ihm steckt!