Hunde in unserem Tierheim


Leo
Rasse: Jackrussellterrier
Alter: geb.14.5.2009

Hallo, ich bin Leo!

ABGABEDATUM: 16.02.2018
ABGABEGRUND: wurde nicht artgerecht gehalten
RASSE: Jack-Russell-Terrier
GEBOREN: 14.05.2009
GESCHLECHT: männlich
FELLFARBE: weiß mit braunen und schwarzen Flecken
KASTRIERT: ja
IMPFUNGEN: ja
CHIP: ja
KURZBESCHREIBUNG: Leo ist so ein lieber Schatz! Ein richtig toller, süßer, goldiger, quirliger, schmusiger Frechdachs, der es meisterhaft versteht, uns Zweibeiner mit seinem unglaublichen Charme um die Pfote zu wickeln ;) Die Vergangenheit war nicht immer rosig für den kleinen Kerl und leider leidet er auch an einer Verengung der Luftröhre. Und trotz der Krankheit hoffen wir von Herzen, dass Leo seine Menschen findet und er endlich auf der Sonnenseite des Lebens ankommt.

Du musst die Vergangenheit loslassen, damit die Zukunft eine Chance hat. So lautet ein Zitat. Und genau das versuche ich! Mein Leben war nicht immer so schön, es gab einige dunkle Momente... Aber was bringt's darüber nachzudenken? Gar nix! Das Leben - mein Leben - findet JETZT statt und das will ich nun auch genießen! Deswegen hab ich auch gleich ordentlich Gas gegeben, als ich hier angekommen bin. Wie es sich für einen Jacky gehört, bin ich voller Energie rum geflitzt und gesaust, zu jeder Schandtat bereit ;) Aber ich wurde ganz schön ausgebremst... Ich musste schrecklich husten, hatte sogar Atemnot. Da dachten wir noch alle, dass ich mir einen Infekt eingefangen habe...

Leider offenbarten die Untersuchungsergebnisse etwas anderes. Das ganze nennt sich Trachealkollaps, da hat die Luftröhre sprichwörtlich nen Durchhänger. Ich versuch's mal zu erklären. Wenn ich mich sehr anstrenge, oder aufgeregt bin bekomme ich Hustenanfälle, manchmal wird das sogar so schlimm, dass ich keine Luft mehr bekomme und durch den Sauerstoffmangel umkippe. Ist echt nicht schön, kann ich euch sagen. Aber so wie es aussieht, lebe ich schon länger damit und bisher haben meine Schutzengerler sehr gut auf mich aufgepasst. Aber meine Leute im Tierheim machen sich ganz schöne Sorgen, denn hier ist es halt weitaus stressiger und da kann es schon mal sein, wenn wir Wuffis unsere Diskussionen haben, dass mein Temperamente mit mir durchgeht und ich mich zu sehr aufrege.
Meine Luftröhre reagiert halt sehr empfindlich auf Druck, ein Ziehen am Halsband, oder wenn ich mich arg über was freue oder körperlich zu sehr anstrenge kann es sein, dass dieser blöde Husten eben kommt.

Inzwischen hab ich Medikamente bekommen und seitdem geht's mir fei echt gut und ich bin gar nicht mehr umgefallen. Mittlerweile trag ich natürlich auch kein Halsband mehr und wir haben ein ganz weiches Geschirr für mich gefunden, da kann ich auch mal kurz Gassi gehen. Am liebsten würd ich ja stundenlang durch die Gegend stromern, aber das halten sie für zu gefährlich und so ist es für mich im Tierheim nicht nur stressig, sondern auch noch total fad... Die Extra-Streicheleinheiten reißen des aber auch nicht wirklich raus, deswegen machen wir öfters Futtersuchspiele, da bin ich voll in meinem Element ;) Aber meiner Meinung nach ist des noch viiieeel zu wenig... Deswegen hab ich mir so überlegt, dass es megagigantisch wäre, wenn ihr mich in euer Herz schließen und mich zum glücklichsten Hund auf der Welt machen würdet! Vielleicht bist ja genau DU mein ganz persönlicher Schutzengel... Mich würd's arg freuen! Euer Leo