Tier-Info's

Heimtier - Reise - Gesetz

 

Neuer Heimtierausweis

 

Für jedes Haustier (Hund, Katze, Nager), das über eine Landesgrenze mitgenommen werden soll, ist das Mitführen dieses Ausweises seit 01. 10. 2004 Pflicht !

Seit dem 3. Juli gestatten alle EU – Mitgliedstaaten das Verbringen (Einreisen) von Hunden, Katzen und Frettchen (Nagetiere), die über den neuen EU – Heimtierausweis verfügen.

Bis zum Oktober 2004 galten die auch bisher gültigen Bestimmungen im Reiseverkehr für Haustiere.

Dies waren: Der Internationale Impfpass, und auch bisherig gültige nationale bzw. einzelstaatliche Bestimmungen.

Seit dem 1. Oktober 2004 ist der „Heimtierausweis“ der Europäischen Union für Reisen in EU – Mitgliedstaaten zwingend erforderlich ! Dieser muss von einem ermächtigten Tierarzt ausgestellt sein !   (Kosten ca. 10.- €)

 Zusätzlich sind zwingend erforderlich :

  • Eine Tätowierung (zulässig bis 3. Juli 2011)  (schmerzhaft für das Tier !)
  • Der implantierte Mikro–Chip bzw. Transponder (Kosten ca. 20,- €)
    weitere Infos siehe "Chip-Info"

Das Haustier muss individuell identifiziert werden können und die Identifikationsnummer muss im „Heimtierausweis“ eingetragen sein !

Des weiteren muss:

Neben den Angaben über den Besitzer des jeweiligen Tieres und über das Tier selbst, ein tierärztlicher Nachweis über eine gültige Tollwutimpfung enthalten sein.

Tollwutimpfung mindestens 30 Tage und längstens 12 Monate alt.  

Für Reisen nach Irland, Schweden und Großbritannien gelten in den nächsten 5 Jahren weiterhin noch schärfere Anforderungen. Hier sind z.B. der Nachweis des Tollwutimpfschutzes in einer Blutprobe sowie der Nachweis einer Behandlung gegen Bandwürmer und Zecken.

Dies alles gilt für den privaten Reiseverkehr mit bis zu 5 Tieren zwischen Mitgliedstaaten der EU.